Claudia Himmler ist in Innsbruck im Stadtteil Sadrach, Allerheiligen aufgewachsen. Nach ihrer Matura hat sie das Fremdenverkehrskolleg abgeschlossen und war ein Jahr als Au-Pair in Mailand. Kurz hat sie im Bereich Incoming hineingeschnuppert, bevor sie dann 3 Jahre lang in Vancouver, Kanada lebte. Dort hat sie ihre ersten Erfahrungen als Reiseleiterin gesammelt. Wieder zurück in der Tiroler Heimat führte sie in Hall in Tirol und im Schloss Ambras. Und Seit Jänner 2012 ist sie amtliche Fremdenführerin. Eine touristische Karriere wie im Bilderbuch.

Die zweifache Mutter mag ihre abwechslungsreiche Arbeit und sie sieht sich primär als „Kulturvermittlerin“. Ob italienische, englisch- oder deutschsprachige Gäste, ob Kinderführungen oder Reiseleitungen, Claudia liebt die Vielfalt und Herausforderung. Und sie wagt sich immer weiter über Tirols Grenze hinaus und erweitert ihren Aktionsradius.

Ein Steckenpferd von Claudia ist es themenbezogene Führungen auszuarbeiten. Die Führung „Starke Frauen“ wurde sogar im Fernsehen bei „Dahoam in Österreich“ präsentiert. Solche Auftritte findet Claudia lustig. Denn der Beruf als Guide bereitet sehr viel Freude und Spaß. Wenn Claudia gerade nicht beim Führen ist, dann trifft man sie zu jeder Jahreszeit auf den Bergen. Claudia ist nämlich mit Leib und Seele Tirolerin.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen