Sie ist ein Gründungsmitglied von Per Pedes. Monika Konwalinka war seit Anbeginn dabei. Und auch die Führung, die sie damals ausgearbeitet hatte, ist bis dato ein Dauerbrenner: Die anrüchige Geschichte. Innsbruck Alltag im Mittelalter. Die Führung, wie Menschen im Mittelalter lebten, wird bis heute gebucht – in deutscher wie in englischer Sprache.

Monika ist  nämlich eine begnadete Geschichtenerzählerin, die es versteht, ihr Publikum zu fesseln und Spannung aufzubauen. Mit ihrem trockenen Humor menschelt es bei allen ihren Führungen. Und das ist, was die Gäste von nah und fern  lieben. Sie wollen vom Leben damals und heute hören, wie es war und was die Menschen bewegte. Monika ist dahin gehend ein Routinier, weiß, wie sie die Menschen zu nehmen hat und was sie hören wollen. Lange Zeit hat sie auch die Schulführungen bei Per Pedes koordiniert und führt immer noch gerne Schüler durch Innsbruck.

Monika ist wie ein Fels in der Brandung, hat alle Höhen und Tiefen der letzten 25 Jahren gemeinsam mit Monika Frenzel durchstanden. Sie ist die „graue Eminenz“ von Per Pedes, von allen respektiert und hoch geschätzt.

VB

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen